K.C. Dobner | Figurinen BERNADETTE & ANNETTE

Drucken
Tusche, Aquarell und Glitter auf Papier, 29 x 20,5 cm, 2014
atelierfrisch mit Knicken in der unteren Bildhälfte
Bühnenstück: "Zwei nette kleine Damen auf dem Weg nach Norden"
Regie: Werner Schnitzer
Altstadttheater Ingolstadt
Keine Abbildung zugeordnet Katharina Claudia Dobner: Figurinen BERNADETTE & ANNETTE
Per Werkansicht in der Galerie für 0,00 €
Verkaufspreis480,00 €
Standardisierter Preis / kg:
Beschreibung

Als die 82-jährige Mutter von Bernadette und Annette stirbt, beginnt für die auch nicht mehr ganz taufrischen Schwestern ein Abenteuer - eine Reise mit ungewissem Ziel, aber mit einem konkreten Vorhaben. Sie wollen ihrem Vater vom Tod der Mutter erzählen. Doch die beiden Geschwister haben nur bruchstückhafte Erinnerungen an das Grab ihres längst gestorbenen Vaters und daran, wo genau es sich befindet.

Also machen sie sich auf - auf die Suche, auf in den Norden: die Asche der Mutter in einer Keksdose, Tee in einer Thermoskanne, Thunfisch-Sandwiches, Bier, Zigaretten und Courage im Gepäck. Als sie am Zielbahnhof kein Taxi auffinden, entschließen sie sich, den Bus zu nehmen. Doch es erscheint kein Fahrer. Kurzerhand setzt sich Bernadette hinter das viel zu große und ungelenke Steuer. Ein waghalsiges Unterfangen, denn Bernadette ist keine geübte Fahrerin - die Schwestern streifen 27 Autos auf ihrer Busreise der etwas anderen Art, die für sie ein kleines Abenteuer wird.

Sie fahren von Friedhof zu Friedhof, gehen aus, trinken Bier, bandeln in einer Karaoke-Bar mit einem 16-Jährigen an, streiten sich und verstricken sich in Erinnerungen an die Mutter und ihr eigenes Leben. Als sie schließlich gestellt und auf der Wache wegen Diebstahls verhört werden, gelingt es ihnen, den Polizisten durch gespielte Ohnmachten und hysterische Anfälle zu entwischen. Kein Weg zu weit, kein Abgrund zu tief, keine Idee zu verrückt - und wenn es einmal gar nicht weitergeht, helfen den beiden die Chansons aus der Verzweiflung heraus.

Pierre Nottes Komödie ist ein abenteuerlicher, eigenwilliger, absurd komischer, aber auch anrührender Roadtrip zweier Damen, der sie von Paris aus in den Norden Frankreichs führt. Dabei bewegen sich die Schwestern nicht nur geographisch, sondern auch in ihrem Inneren fort und sind dabei auf sympathische Weise vor keinem Missgeschick und keiner Eigenart gefeit. Die eigenwilligen und schrulligen Schwestern sind auf ihrer Reise mit der jeweils anderen und nicht zuletzt mit sich selbst konfrontiert.

Aus dem Zusammenspiel zweier starker Charaktere entspinnt sich eine abwechslungsreiche Komödie: mal leicht, mal unterhaltsam, mal bewegend – ganz in der Manier der französischen Chansons, die die Schwestern unterwegs singen.

Quelle: https://www.theatertexte.de

Besuchen Sie uns vor Ort

artspace Erdel Fischmarkt 3 & Schaulager Am Schallern 4

Geöffnet Montag - Freitag

11 bis 18 Uhr

Kontakt: Dr. Wolf Erdel

Telefon: 0941-702194 oder

Mobil: 0170-3180748

Mail: wolf@erdel.de

Skype: wolf.erdel

Creative Commons Lizenzvertrag

Aktuell sind 170 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Wenn Sie gerne Informationen über Ausstellungen, Aktivitäten und aktuelle Angebote im Artspace Erdel per E-Mail erhalten möchten, können Sie sich hierfür registrieren. Bitte stimmen Sie vorab der Verwendung von Cookies zu, indem Sie am Ende der Seite auf "I agree" klicken.

Angemeldet bleiben

Die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.